Deutsche Meisterschaft in Bochum - Karate Gäufelden

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Deutsche Meisterschaft in Bochum

Berichte > 2021

INA HÄCKER SICHERT SICH ZUM DRITTEN MAL IN FOLGE GOLD BEI DER DEUTSCHEN KARATE MEISTERSCHAFT

Da aufgrund der Corona Pandemie die Deutsche Karate Meisterschaft 2020 nicht stattfand, war die Freunde bei Ina Häcker umso größer, dass 2021 endlich wieder etwas Normalität einkehrt und Wettkämpfe auf hohem Niveau wieder möglich sind. Zuschauer waren bei der diesjährigen Meisterschaft keine erlaubt, die Einlasskontrollen waren streng und die Wettkämpfer wurden nur in kleinen Gruppen in die Halle gelassen. Diese Maßnahmen waren nötig, um einen sicheren Ablauf der Veranstaltung zu gewährleisten. An dieser Stelle ein ausdrückliches Lob an den Ausrichter für die sehr gute Organisation und den reibungslosen Ablauf.

Einzige Teilnehmerin des Karate Dojo Jiriki Gäufelden e.V. war in diesem Jahr Ina Häcker. Die Vorfreude war groß, aber auch die Nervosität deutlich zu spüren. Es galt schließlich, nach dem Gewinn der DM in 2018 und 2019 den Titel zu verteidigen. Gestartet wurde traditionell zuerst in Kata (Form). In den Vorrunden wird nach dem KO-Prinzip entschieden, dabei wird die Kata vom Hauptkampfrichter vorgegeben.

In der ersten Runde wurde Heian Shodan angesagt. Trotz leichten Unsicherheiten in den ersten Techniken, konnte sich Ina im Verlauf enorm steigern und zeigte eine sehr gute erste Kata und konnte diese Runde mit 4:0 für sich entscheiden. In der zweiten Runde hatte Ina die anfängliche Nervosität abgelegt und konnte mit einer sehr sauber vorgeführten Kata Heian Sandan ebenfalls diese Runde mit 4:0 für sich entscheiden. Jetzt ging es um alles. Der Gewinn der nächsten Runde war entscheidend für den Finaleinzug. Wieder wurde Heian Sandan aufgerufen und die beiden Kämpferinnen starteten dynamisch in ihre jeweilige Kata. Ebenfalls wieder sehr sauber und technisch perfekt beendete Ina ihre Kata und konnte mit 3:1 auch diese Runde für sich entscheiden. Der Einzug ins Finale war gesichert.

Im Finale, Kampf um Platz 1 bis 4, startet jede Kämpferin einzeln und wird von insgesamt 5 Kampfrichtern nach Punkten bewertet. Als Finalkata wählte Ina die Kata Empi (Flug der Schwalbe). Eine Kata, die sich durch den Wechsel von schnellen, dynamischen Elementen und langsamen sehr technischen Phasen auszeichnet. Ina zeigte zum Abschluss eine hervorragende Kata und konnte sich mit 24,8 Punkten, mit einem Abstand von 0,5 Punkten zur Zweitplatzierten, die Deutsche Meisterschaft in Kata 2021 sichern.

Nochmals ganz herzlichen Glückwunsch an Ina Häcker zum Titelgewinn der Deutschen Karate Meisterschaft 2021 in Kata nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft 2018 in Kata und 2019 in Kumite. Das gesamte Karate Dojo Jiriki Gäufelden ist sehr stolz auf dich.

Bericht Thomas Häcker

02. Oktober 2021

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü